Holzelfingen – Tuttlingen – Schaffhausen – Hohentengen: Die letzten Kilometer auf der Alb und durch die Hitze zur Schweiz

Nach der Pause geht es für uns mehrere Tage im Regen weiter. Ab jetzt treffen wir auch keine anderen Wanderer mehr. Leider haben wir kaum Aussichten, da die Alb im Nebel liegt.

Wir kommen an vielen vermutlich sehr schönen Aussichten vorbei, von denen wir aber nichts sehen.

Kurz vor dem Ende des Albsteigs wechselt das Wetter langsam wieder und wir haben noch schöne Aussichten in die Ebene. 🙂

Für uns geht es bald auf dem Ostweg weiter und wir entscheiden uns spontan, nach Schaffhausen zu laufen und den Rheinfall zu besichtigen. Es wird immer heißer. Zum Glück verläuft der Weg häufig durch Wald und wir können uns mehrfach im Rhein abkühlen. 🙂

Entlang des Rheins laufen wir dann bis Hohentengen, um ab hier endgültig in die Schweiz abzubiegen. Morgen kommen wir auf den Europäischen Fernwanderweg E4, der uns hoffentlich bis nach Tarifa bringt! 🙂

6 Kommentare zu „Holzelfingen – Tuttlingen – Schaffhausen – Hohentengen: Die letzten Kilometer auf der Alb und durch die Hitze zur Schweiz“

  1. Hallo Thilo.
    Happy Birthday und alles Gute zu deinem Geburtstag.
    Ich wünsche euch für die noch anstehenden Kilometer eine gute Weiterreise.
    Viele Grüße,
    Udo

  2. Lieber Thilo,
    alles Gute zum Geburtstag! Ich hoffe, deine Zähne halten ein Stück Torte aus 🙂 Euch weiterhin viel Spaß, gutes Wetter und bequeme Schuhe!
    beste Grüße

    Christoph

  3. Lieber Thilo,
    liebe Lena,

    ich verfolge euren Blog unregelmäßig, aber freue mich immer wieder eure inspirierenden Bilder zu sehen.
    Heute wünsche ich dir, lieber Thilo, alles, alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag.
    Ich wünsche euch eine gute Weiterreise.

    Liebe Grüße,
    Britta

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.