Alhama de Granada – Antequera – Ronda: Schlamm, Stacheldraht und Rennstrecke

Dieses Wegstück stellt uns vor einige Herausforderungen… An einem Tag müssen wir unter mehreren Stacheldrahtzäunen durchklettern, da der Weg plötzlich einfach verschwunden ist. Auch matschig sind die Feldwege manchmal, sodass wir wie auf Matsch-Plateauschuhen laufen. Auf dem letzten Stück nach Ronda verläuft der Weg zu allem Überfluss auch noch auf einer viel befahrenen Straße, die an einer superlauten Rennstrecke vorbeiläuft.

Dafür entschädigen die Städte am Weg. In Antequera legen wir einen halben Ruhetag ein und besichtigen die Stadt. Auch Ronda liegt wunderschön oberhalb einer Schlucht. Trotz der Jahreszeit sind hier noch viele Touristen unterwegs.

Jetzt geht es für uns auf das letzte Teilstück nach Tarifa – noch etwa 200 Kilometer. Die Temperaturen werden kühler, aber das hält uns nun auch nicht mehr auf… 😃

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.