Bourg-Madame – Andorra – Montserrat – La Riba: Wunderschöne Pyrenäen und mal wieder Freude mit DHL…

Den „Umweg“ über Andorra bereuen wir auf gar keinen Fall! Trotz schlechtem Wetterbericht haben wir traumhafte Aussichten und genießen das Wandern im Hochgebirge so richtig.

Einen Schock erleiden wir dann beim Abstieg in die Haupstadt von Andorra: Ancheinend ein Shoppingparadies. Für uns ist es nur laut, nervig und wir sehen zu, dass wir schnell zum Campingplatz kommen.

Leider fühlt sich Lena nicht so gut, sodass wir länger bleiben als geplant. Vielleicht war die Einkaufsmeile zu viel. 😉 Wir nutzen die Zeit zum Regenerieren inklusive des Besuchs von Frühstücks- und Mittagsbuffet! 😊

Kaum sind wir in Spanien angekommen, merken wir den Unterschied zu Frankreich gleich am Zustand der Wanderwege. Immerhin gibt es die Wege, Teilweise fehlen die Markierungen und einzelne Wegstücke führen durch dichtes Dornengebüsch. Immerhin gibt es bisher alle Wege!

Beim Blick auf eine Wanderkarte entscheiden wir uns für einen weiteren Abstecher, um Kloster und Berge von Montserrat zu besuchen. Ein Umweg der sich aufgrund des kleinen aber feinen Gebirges auf jeden Fall gelohnt hat!

Aktuell sind wir in Tarragona. Das war so eigentlich nicht geplant,  aber DHL schafft es mal wieder nicht, unser Paket zuzustellen… Wir schauen uns am Wochenende die Stadt an und wandern Montagfrüh sofort ins Zentrallager. Dort erhalten wir zum Glück unser Paket – mit unserem 7. und wahrscheinlich letzten Paar Schuhe bis Tarifa…

Gleich nehmen wir den Zug zurück auf den Wanderweg bei La Riba und setzen unsere Tour fort. Tarragona und der Strand sind sehr schön, aber wir freuen uns trotzdem wieder auf unseren Wanderalltag!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.