Hässleholm – Trelleborg: Mal wieder Abschied nehmen von Schweden

Gefühlt sehr schnell geht für uns nun ein weiteres Schweden-Kapitel auf dieser Tour zu Ende. Wir sind in Trelleborg angekommen und haben nun insgesamt etwa 4300 Kilometer hinter uns, davon die letzten 500 Kilometer in Schweden.

Laut unserer ursprünglichen Planung wären wir mit dieser Kilometerzahl schon längst in Deutschland…

Der Schnee fängt langsam an zu schmelzen und es beginnt reichlich zu regnen. Zuhause hätten wir die Winterlandschaft gerne behalten, hier erleichtert uns das Tauwetter das Weiterkommen! Am schlimmsten Regentag retten wir uns abends tropfnass in eine Campinghütte. Wir sind so froh und fühlen uns wie im Luxus-Hotel. 🙂

Statt durch Wald führt der Skaneleden auf den letzten 100 Kilometern mehr durch Feld und Wiesen. Mehrfach genießen wir noch die tollen Windshelter – meist inklusive des kostenlos zur Verfügung gestellten Feuerholz.

Wahrscheinlich gibt es das auch nur in Skandinavien: Einer der Shelter steht direkt neben einem schicken Hotel. Der Besitzer bietet uns noch von seinem Feuerholz an und am nächsten Tag bekommen wir einen Kaffee 2 Go. 😊

Bis jetzt wissen wir immer noch nicht, welchem Wanderweg wir weiter in Richtung Süden folgen. Von Trelleborg aus gibt es Fähren nach Rostock, Travemünde oder Swinemünde. Schwer zu sagen, welches im Moment der beste Weg ist. Wahrscheinlich werfen wir im Zweifel eine Münze. 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.